Deutsches Uhrenportal

Die Plattform für
Deutsche Uhrmacherkunst


Barbara Dennerlein ist eine sowohl in Deutschland, als auch im Ausland bekannte Jazzmusikerin, die besonders für ihr Spiel auf der legendären Hammondorgel B3 verehrt wird.

2012 trafen sich Barbara Dennerlein und Alexander Shorokhov, und es begann eine sehr erfolgreiche und produktive Zusammenarbeit. Barbara Dennerleins hatte sich „auf den ersten Blick” in die von Alexander Shorokhov designte Uhr „Miss Avantgarde” verliebt, die sie seither als Botschafterin der Marke „Avantgarde“ tagtäglich am Handgelenk trägt. Beide, die Musikerin und der Designer rechnen sich zur künstlerischen Avantgarde, haben den Mainstream längst hinter sich gelassen und sind stets auf der Suche nach dem Ungewöhnlichen. Die Leidenschaft beider für neue mutige Wege hat sie zusammengeschweißt, so dass sie sich auch ohne große Worte glänzend verstehen.

2015 hat Alexander Shorokhov eine einzigartige Uhr entwickelt und Barbara Dennerlein gewidmet. Mit diesem Design legt er ein Produkt vor, das die uhrmacherische Umsetzung seines Verständnisses von avantgardistischer Kunst darstellt: in neue Bereiche vorstoßen und dabei doch der Tradition und der Moderne verhaftet bleiben. Gleichzeitig bleibt natürlich eine solide Handwerkskunst die wichtigste Grundlage für die künstlerische Arbeit beider, der Musikerin und des Designers. Am besten ist es Alexander Shorokhov dabei gelungen, seiner Bewunderung für die Musik der Barbara Dennerlein Ausdruck zu verleihen, die in so starkem Maße seiner eigenen Vorstellung vom Außergewöhnlichen entspricht.

 

Alexander Shorokhoff > Barbara

 

Die Uhr weist ein innovatives Design auf, das in der Uhrenindustrie seinesgleichen sucht. Jetzt hat das Modell „Barbara“ eine weitere Würdigung erfahren, indem es vom deutschen Rat für Formgebung mit dem deutschen Designpreis „Special Mention 2016“ ausgezeichnet wurde. Dieses Gremium wirkt seit 60 Jahren als ein Wirtschafts-wettbewerb für die Wirtschaft, indem es die designerische Kompetenz der Teilnehmer hervorhebt und die besten Produkte und Projekte im Produkt- und Kommunikationsbereich auszeichnet. Nur die allerbesten Schöpfungen und Projekte werden überhaupt zu diesem Wettbewerb zugelassen, so dass diese Auszeichnung einen großartigen Erfolg und eine kompetente Bestätigung für den hohen künstlerischen Wert der Arbeiten des Designers A. Shorokhov darstellt. Das Design dieser Uhr bricht mit der üblichen Gestaltung von Luxusuhren.

 

Das Zifferblatt der „Barbara”-Uhr schafft es, zwei scheinbar unvereinbare Aspekte miteinander zu verbinden: die Leidenschaft des Designers für Farben und Formen und die erforderliche Funktionalität eines Zeitmessers; und ist damit Ausdruck von höchster Handwerkskunst. Folglich spielt das Zifferblatt hier die Hauptrolle. Es ist einerseits recht kompliziert aufgebaut, andererseits aber einmalig schön. Die Tastatur rund um den Mittelteil weist sofort darauf hin, dass die Uhr etwas mit Musik zu tun hat. Dieser Eindruck wird noch durch den erhabenen silberfarbenen Notenschlüssel ganz im Zentrum verstärkt, der sich voller Harmonie in das einmalige Uhrdesign einfügt. Außerdem steht der Schlüssel für das Überschreiten von Grenzen und soll hier das Grenzüberschreitende als Markenzeichen der Musik einer Barbara Dennerlein zum Ausdruck bringen.
Die vier farbigen Streifen verkörpern die vielen verschiedenen Facetten dieser außergewöhnlichen Jazz Lady. Außerdem stehen sie für das gleichfalls außergewöhnliche Design von Alexander Shorokhov, das frische Farbe in die Uhrenindustrie bringt.

 

Technische Daten der Barbara

  • Gehäuse:
    Edelstahlgehäuse gebürstet und poliert mit einseitig entspiegeltem und bombiertem Saphir – Frontglas; Saphirglasboden; 5 atm wasserdicht; Durchmesser: 43,5 mm; Höhe 12,75 mm
  • Werk:
    Automatikwerk AS.2824, handgraviert und veredelt; 25 Steine; gebläute Schrauben; Gangreserve ca. 38 Std; Funktion: Stunden, Minuten, zentrale Sekunde, Datum
  • Armband:
    Lederband mit Prägung
  • Schließe:
    Dornschließe
  • Auflage:
    limitiert auf 169 Stück

 

LINKS:

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.