POLJOT-INTERNATIONAL bekannt für Skeletons und Tourbillons
POLJOT-INTERNATIONAL bekannt für Skeletons und Tourbillons

POLJOT-INTERNATIONAL bekannt für Skeletons und Tourbillons

Poljot-International und Ihre neue Kollektion ist inspiriert von traditionsreicher russischer Geschichte der ersten Moskauer Uhrenfabrik „Poljot“.
Sie ist bekannt für ihre hochwertigen mechanischen Uhren und ihr kulturelles Erbe, frei nach dem Motto „Keeping Traditions“. Dabei ist es gelungen eine Kollektion zu kreieren, die auf der einen Seite dieser Tradition folgt, auf der anderen Seite jedoch mit neuen Zügen weiterentwickelt wurde. Besonders spezialisiert hat man sich dabei auf moderne Skeletons und Tourbillons.

„Skeleton-Uhren“ sind eine Art von mechanischen Uhren, die durch ihren skelettierten Zifferblatt einen Einblick auf das Uhrwerk ermöglichen. Auch das Werk wird dabei skelettiert, in dem das Werk durch Stanzen, Sägen oder Fräsen soweit reduziert wird, dass Aussparungen entstehen, die den Blick auf das Uhreninnere freigeben. Diese Uhren sind oft sehr kunstvoll gestaltet und zeigen die Komplexität und Schönheit der Mechanik.

Vintage Skeleton (Ref. Nr. 6114.1220101)

Die Skeletons „Vintage Skeleton“, „Hermitage“, „Nicolai II“, „Peter the Great Skeleton“ oder auch das Modell „Beringo“ zieren die aktuelle Kollektion der Marke und sind Vorzeigemodelle der Ausrichtung von skelettierten Armbanduhren.

Skeleton “Beringo”, Edelstahlgehäuse PVD schwarz beschichtet

Tourbillons sind eine besondere Art von Mechanismus in mechanischen Uhren, die dazu dienen, die Auswirkungen der Schwerkraft auf die Genauigkeit der Uhr zu minimieren. Der Tourbillon- Mechanismus besteht aus einem rotierenden Käfig, der das Unruhrad, die Hemmung und andere Teile des Uhrwerks enthält. Der Käfig dreht sich normalerweise einmal pro Minute um seine eigene Achse, was dazu führt, dass die Auswirkungen der Schwerkraft auf das Uhrwerk ausgeglichen werden.
Tourbillons von „Poljot-International“ sind sehr aufwendig und kompliziert in der Herstellung, sie werden in kleinen limitierten Auflagen produziert.

Tourbillon Skeleton (Ref.Nr. 3360.T05)

Eine ästhetische Schönheit, die die Handwerkskunst und die Bewegung des Uhrwerks hautnah erleben lässt – einen Tourbillon in skelettierter Ausführung – auch dieses kann Poljot-International bieten: der „Tourbillon Skeleton T05“

Der „Tourbillon Skeleton T05“ ist ein Meisterstück seines Gleichen. Ein Tourbillon im klassischen Stil mit einem fein guillochierten und skelettierten Zifferblatt. Das Modell verfügt über ein veredeltes und skelettiertes Handaufzugskaliber 3360, welches mit seinen perfekt gestalteten und skelettierten Brücken durch das Saphirglas eine Augenweide ist. Die Rückseite der Uhr ist ebenfalls mit einem durchsichtigen Glas versehen und ermöglicht einen wunderbaren Blick auf die Rückseite des skelettierten Uhrwerks.

Tourbillon Skeleton (Ref.Nr. 3360.T05)

Mit dem Label „Made in Germany“ hat sich Poljot-International bewusst dafür entschieden, in Deutschland zu produzieren, und zwar schon seit 30 Jahren, um so die traditionellen deutschen Werte der Präzision, der Handwerkskunst und der Qualitätskontrolle zu nutzen.

 

Die Wurzeln der Uhrenmarke „Poljot-International“ liegen in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als in Moskau die „Erste Staatliche Uhrenfabrik“ gegründet wurde. 1961, nach dem Flug des ersten Erdenbürgers, Juri Gagarin, ins Weltall, erhielten die von der Fabrik produzierten Uhren die Bezeichnung „Poljot“ (der Flug).
1992 wurde in Frankfurt am Main (Deutschland) die Uhrenvertriebsgesellschaft „Poljot-V GmbH“ gegründet, in der bereits 1994 unter der Leitung ihres Geschäftsführers, Alexander Shorokhov, eine neue Uhrenmarke „Poljot-International“ ins Leben gerufen wurde. Die neu gegründete Marke „Poljot-International“ setzte einerseits die russischen Traditionen der Marke „Poljot“ fort, schlug andererseits aber einen grundlegend anderen Entwicklungsweg ein: die Verwendung hochwertiger Materialien für die Uhrenfertigung, die Schaffung eines eigenständigen zeitgemäßen Designs, eine hohe Qualität der Montagearbeiten und eine strenge und systematische Gütekontrolle.
Die Projektierung, Herstellung und Gütekontrolle der Uhren wie auch der Service wurden in Deutschland organisiert, was der Firma die Möglichkeit gab, vollständig unabhängig zu werden und ihre eigene Entwicklungsstrategie zu verfolgen. Im gleichen Jahr wurde die Gesellschaft in den „Verband der deutschen Uhrenindustrie“ aufgenommen. Die Erfolgsbilanz der Marke „Poljot-International“ ermöglichte es der Gesellschaft, im mittleren Preissegment eine führende Stellung unter den Uhrenherstellern einzunehmen. Ihre Erzeugnisse werden heute in über 35 Länder verkauft.
Alle Uhren der Marke „Poljot-International“ werden heute in Deutschland hergestellt.

 

LINKS:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert