SINN 103 St Ty Hd – Der klassische Chronograph mit Handaufzugswerk
SINN 103 St Ty Hd – Der klassische Chronograph mit Handaufzugswerk

SINN 103 St Ty Hd – Der klassische Chronograph mit Handaufzugswerk

Es sind die Zeitmesser der Modellreihe 103, die als klassische Fliegerchronographen seit Mitte der 1960er Jahre Bestandteil der Kollektion von SINN Spezialuhren sind und im Laufe der Jahre zu stilprägenden Botschaftern des Unternehmens wurden. In der Frühphase – neben den Zeitmessern mit Automatikwerk – gab es auch einzelne Modelle welche mit Acrylglas und Handaufzugswerk ausgestattet waren. In diesem Sinne versteht sich das Modell 103 St Ty Hd als zeitgemäße Hommage an die historischen Vorgänger, da es ebenfalls mit schlagfestem Acrylglas und Handaufzugswerk ausgestattet ist. Ferner kommt hinzu, dass eine SINN-Uhr mit Handaufzugswerk aus der Modellreihe 103 zum letzten Mal vor ca. 20 Jahren offiziell erhältlich war.

Das besondere Kaliber realisiert dabei einen klassischen Tricompax-Chronographen ganz im Dienste der Funktionalität: Stoppsekunde aus der Mitte, 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr, 12-Stunden-Zähler bei 6 Uhr und kleine, mitlaufende Sekunde bei 9 Uhr auf einem schwarz-seidenmatten Zifferblatt.

Durch die symmetrische, v-förmige Anordnung der Zählerkreise in hellgelb-seidenmattem Farbton gewinnt die Uhr ein ästhetisch und
gestalterisch ausgewogenes Erscheinungsbild. In dieses Formgebungskonzept passt, dass Stoppsekundenzeiger und Stoppminutenzeiger
zwecks besserer Hervorhebung und damit Ablesbarkeit dunkelrot gestaltet sind – eine Vorgabe, die die Stoppminutenskala aufnimmt: Hier ist im Sinne schnellerer Zeiterfassung die Spanne der ersten 10 Minuten schwarz-rot alternierend markiert.


Hochwertig facettierte und aufgesetzte Appliken schmücken das seidenmatt-schwarze Zifferblatt. In Verbindung mit den facettierten Stunden- und Minutenzeigern entfaltet die Uhr eine elegante Wirkung und ist dank der nachleuchtenden Elemente auch bei Dunkelheit ablesbar.

Eine weitere Funktion – die auf dem Innenring liegende Tachymeterskala ermöglicht das Messen von Geschwindigkeiten im Bereich von 60 km/h bis 600 km/h.
Alles in allem ist diese „103er” damit ein würdiges Mitglied einer traditionsreichen Reihe renommierter SINN-Uhren, die allein schon wegen ihrer Limitierung auf 1.000 Exemplare ein begehrtes Sammlerobjekt sein dürfte.

 

Technische Daten: SINN 103 St Ty Hd

SINN 103 St Ty Hd, Lederband Schwarz
  • Gehäuse
    • Gehäuse aus Edelstahl, poliert
    • Deckglas aus schlagfestem Acrylglas
    • Boden verschraubt
    •Gehäusedurchmesser: 41,0 mm
    • Erfüllt die technischen Anforderungen der DIN 8310 für Wasserdichtigkeit
    • Wasserdicht und druckfest bis 20 bar
    • Unterdrucksicher
  • Zifferblatt und Zeiger
    • Zifferblatt schwarz, seidenmatt
    • Indizes mit Leuchtfarbe belegt
    • Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtfarbe belegt
    • Aufgesetzte Appliken
  • Werk
    SINN 103 St Ty Hd, Lederband grün

    • Sellita SW 510 M
    • Handaufzug
    • 23 Rubinlagersteine
    • 28.800 Halbschwingungen pro Stunde
    • Sekundenstopp
    • Antimagnetisch nach DIN 8309

  • Funktionen
    • Stunde, Minute, kleine Sekunde
    • Chronograph
    • Fliegerdrehring mit nachleuchtender Hauptmarkierung
    • Tachymeterskala
  • SINN Technologien
    • Krone mit D3-System
  • Limitierung:  1.000 Exemplare
  • Preis: 2590,- EUR Preis mit 2 Lederarmbändern

 

 

 

Über Sinn Spezialuhren

Der Name Sinn Spezialuhren steht für funktionsstarke, mechanische Zeitmesser, die nicht nur Piloten, Taucher und die maritime Einheit der GSG 9 überzeugen. Vor allem wegen der Technologien wie zum Beispiel DIAPAL, Ar-Trockenhaltetechnik, HYDRO, TEGIMENT und Magnetfeldschutz beweisen SINN-Uhren sowohl in alltäglichen als auch in Extremsituationen immer wieder ihre Robustheit und Langlebigkeit, Qualität und Präzision.
Im Entwicklungsprozess richtet sich bei Sinn Spezialuhren die Formgebung der Uhren konsequent nach der geforderten Funktionalität.

 

 

LINKS:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert